Inhalt

Die Taschen voll Brot

Eine tragisch-komische Parabel  menschlicher Existenz über die Entscheidung jemandem in der Not beizustehen - oder eben nicht.
ab 14 Jahren
Von Matéí´Visniec
Spiel: Crischa Ohler und Sjef van der Linden
Regie: Rinus Knobel

Zwei Personen, die eine mit Hut, die andere mit Stock, begegnen sich an einem ausgetrockneten Brunnen. Sie geraten in Streit darüber wer den Hund befreien soll, der dort gefangen sitzt - und wie und ob überhaupt.  Vielleicht ist dort unten sein angestammter Platz? Schließlich bricht Dunkelheit an und liefert einen weiteren Grund, mögliches Handeln auf den nächsten Tag zu verschieben... Gibt es niemanden mehr, der Erbarmen hat?
Diese Geschichte steht beispielhaft für Vieles, das uns allen tagtäglich begegnet - und an dem wir manchmal ratlos, oftmals überfordert vorbeigehen, nichts tun, wegschauen ... Sie wirft die Frage auf nach Mitgefühl oder Gleichgültigkeit im Alltag und um die eigene Verantwortung für das, was geschieht. (Theaterpädagogisches Material für Schulen auf Anfrage)

Nach allen Vorstellungen bieten wir ein Publikums-Gespräch an.

Daten zu dieser Veranstaltung auf einen Blick

Überspringen: Liste mit Veranstaltungsdetails

Datum
12.02.2019
Uhrzeit
10.00 Uhr
Ort
Theater mini-art
Brückenweg 5
47551 Bedburg-Hau
Telefon: 0 28 21 / 81 15 70
E-Mail:: info@mini-art.de
Kategorie
Theater
Zielgruppe
Alle
Veranstalter
Theater mini-art
Brückenweg 5
47551 Bedburg-Hau
Telefon: 0 28 21 / 81 15 70
Homepage
www.mini-art.de
E-Mail
info@mini-art.de
Preis / Kosten
Kinder/Jugendliche 6,00 Euro
Erwachsene 9,00 Euro
Schulen 5,00 Euro pro Person