Inhalt

Ännes letzte Reise

Anlässlich des Gedenkens an die Opfer des ersten Patiententransports am 06. März 1940

Für ein Publikum ab 14 Jahren

Mit Crischa Ohler und Sjef van der Linden, Regie: Rinus Knobel

Eine dokumentarische Fiktion über ein lange verschwiegenes Thema.

Eine junge Frau wird zur Zeit des NS-Regimes in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Mit einem Theaterstück, das sich sowohl auf biografisches und dokumentarisches Material stützt, folgen wir ihrem erschütternden Schicksal. Ausgangspunkt ist der dokumentierte Fall der jungen Patlientin Anna Lehnkering, die - zusammen mit beinahe 500 weiteren Patienten - am 06.03.1940 aus der Klinik in Bedburg-Hau nach Grafeneck abtransportiert und dort am 07.03. vergast wurde. (Theaterpädagogisches Material für Schulen auf Anfrage)

Nach allen Vorstellungen bieten wir ein Publikums-Gespräch an.

 

Daten zu dieser Veranstaltung auf einen Blick

Überspringen: Liste mit Veranstaltungsdetails

Datum
09.03.2019
Uhrzeit
19.00 Uhr
Ort
Theater mini-art
Brückenweg 5
47551 Bedburg-Hau
Telefon: 0 28 21 / 81 15 70
E-Mail:: info@mini-art.de
Kategorie
Theater
Zielgruppe
Jugendliche, Erwachsene
Veranstalter
Theater mini-art
Brückenweg 5
47551 Bedburg-Hau
Telefon: 0 28 21 / 81 15 70
Homepage
www.mini-art.de
E-Mail
info@mini-art.de
Preis / Kosten
Jugendliche 6,00 Euro
Erwachsene 9,00 Euro
Schulen 5,00 Euro pro Person